Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘kirche’


Hier gibt es die daily Gay-News. Die pseudo-katholische Kirchenseite Gloria.tv taumelt sich in jüngster Zeit immer mehr in den Schwulenwahn, ja gibt sich geradezu besessen davon. So sehr Gloria.tv Homosexuelle zum erklärten Feind- und Hassobjekt hochstilisiert, so fasziniert scheint man da vom Ganzen gleichzeitig zu sein. Kein Tag vergeht, an dem die weltbewegenden Gay-Neuigkeiten aus den zweifelhaft-dunklen Ecken der weltfremden Fundamental-Katholikenbrut nicht die Schlagzeilen füllen (s. Beispielbilder). Ihr Lieblings-Ausdruck: „Homosex“. Keine Möglichkeit wird ausgelassen, das Thema „himmelschreiende Todsünde der Sodomie“ (sic!) breit zu schlagen, egal in welcher Form oder aus welchem noch so nichtigen Anlass. Pocht irgendwo ein besonnener Kirchenmann, der das Denken noch nicht verlernt hat, auf die wahren christlichen Werte und äussert sich wohlwollend zu sich liebenden Menschen gleichen Geschlechts – bei Gloria.tv erfährt man von diesem Skandal. Und schon wird der Übeltäter an den Pranger gestellt. Und es wird auch gleich offensichtlich, bei welchen Kommentatoren es sich um verbitterte Klemmschwestern handelt, die mit der eigenen Homosexualität so sehr hadern, dass sie dies mit unbändigen Hass auf andere Menschen mit derselben Neigung kompensieren.

Auch die Leute hinter Gloria.tv scheinen sich regelrecht an dem Thema „Homosex“ aufzugeilen. Irgend eine Befriedigung werden auch sie für sich finden, vielleicht ebenfalls die Befriedigung für sexuelle Neigungen, die sie (offiziell) nicht ausleben, weil sie verbissen am vermeintlichen „Wort Gottes“ festhalten, das in einem von Unbekannten vor vielen vielen Jahrhunderten geschriebenen Buch namens „Bibel“ steht – und das sie zu allem noch völlig falsch und einfach irgendwie ins Blaue hinein interpretieren. Gloria.tv war und ist ein Trauerspiel, das sich nach und nach ins Extrem steigert. Aber ruhig weiter so: Bewirken vermag dieser Sender nichts. Er hat aber einen gewissen Unterhaltungswert.

Wer sich also für alles Schwule interessiert und immer auf dem zweifelhaften aktuellen Stand sein will, was in der Homosex-Welt abgeht, der findet bei Gloria.tv alles, was er wissen will.

Viel Homosex bei Gloria.tv

Viel Homosex bei Gloria.tv

gloriatv2

Homosex, Homosex, Homosex, Homosex, Homosex, Homosex, Homosex, Homosex, Homosex, Homosex…..

Gloria.tv und der Homosex

Gloria.tv und der Homosex

 

Martin Perscheid trifft’s wunderbar auf den Punkt, wenn’s um bösartige, bigotte, menschenverachtende Kerzlschlicker geht:

 

Bildschirmfoto 2019-08-18 um 21.38.13

Read Full Post »


Das verschlägt einem normal denkenden Menschen mit gesundem Verstand die Sprache. Wie kann ein Dorfpfarrer ungestraft in seinem Pfarrblatt einen solch abscheulichen Inhalt verbreiten (siehe Bild)? Pfarrer Karl Tropper vom südsteirischen St. Veit am Vogau hetzt bekannterweise regelmässig aufs Verachtlichste gegen homosexuelle Menschen und schafft es damit jeweils in die Medien. Sein neuster Rundumschlag: In der Januar-Ausgabe des St. Veiter Pfarrblattes ist auf Seite 13 die pure Verhetzung zu lesen, insbesondere im unteren Artikel. Hier heisst es wortwörtlich (mit Verweis auf kreuz.net !):

„Die Zahl der Neuinfektionen mit HI-Virus, der Aids auslöst, sinkt weltweit – aber nicht bei den Homo-Perversen.“

„Bei den Sodomisten steigt die Zahl der Infizierten weiter an…“

„Im Jahr 2001 waren 8 Prozent der Homo-Gestörten in den Vereinigten Staaten mv-infiziert.“

„Auch in Spanien, Chile… sind mehr als 15 Prozent der Widernatürlichen HIVSeuchenträger.“

Wie ist es möglich, dass so ein Mensch auf eine Gemeinde von Gläubigen losgelassen werden darf? Die Vorstellung, wie diese Person vorne in der Kirche in salbungsvollen Worten von Nächstenliebe predigt und gleichzeitig so widerliches Gedankengut in einem Pfarrblatt (!) verbreitet, entbehrt jeglichen Kommentars. So ein „Gottesmann“ will glaubwürdig sein? Was denken und sagen die Menschen in der Pfarre, welche das Blättchen erhalten und lesen (es sind immerhin um die 2500 Haushalte)? Wie darf sowas geschehen in einer Zeit wie der heutigen? Das hat die Gefilde der Meinungsfreiheit bei weitem überschritten. Hallo Österreich?

Dem sauberen Pfarrer Tropper gehört rechtlich das Handwerk gelegt. Dazu hat sich mittlerweile eine Initiativgruppe gebildet, welcher ich von ganzem Herzen viel Erfolg bei ihrer Mission wünsche. Gleichzeitig sei Diözesanbischof Egon Kapellari, Graz-Seckau, dringend dazu ermutigt, diese Person ihres Amtes zu entheben, auch im eigenen Interesse. Menschen wie Tropper fügen der ohnehin angeschlagenen Kirche weiteren erheblichen Schaden zu. Andererseits kennt man ja mittlerweile die Kuschelpolitik von den Diözesen: Man wird wohl bestenfalls das „Gespräch mit Herrn Pfarrer Tropper“ suchen.

UPDATE 1: Und hier wird die hässliche Fratze dieses katholischen Teufels besonders deutlich.

UPDATE 2: Immerhin etwas. (Artikel in der Kleinen Zeitung)

Pfarrer Karl Tropper

Die Hetze von Pfarrer Karl Tropper

Read Full Post »