Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘piano’


Es gibt nichts Schöneres, als vergessene Musik aus dem Dunkel der Archive zu holen. Vom Hamburger Komponisten Oscar Fetrás kennt man heute fast ausschliesslich noch die „Mondnacht auf der Alster“. In jüngster Zeit gab es neue Einspielungen von ein zwei weteren Werken, beispielsweise „Uhlenhorster Kinder“. Fetrás besticht mit wahrlich bezaubernden Melodien, so süss und lieblich wie kaum ein anderer Deutscher Komponist es je hervorbrachte. Eine alte, schäbige Aufnahme von Opus 10, „Goldschmieds Töchterlein“, veranlasste mich, das Stück auf dem Piano nach Gehör nachzuspielen – wenigstens annähernd. Somit haben wir ein weiteres Werk diese begabten Musikers neu verfügbar. On es Piano-Noten davon gibt? Keine Ahnung, aber bestimmt irgendwo…

Read Full Post »


Wunderschönes Wiener Lied aus der Operette „Deutschmeister“ von Carl Michael Zieher.

Read Full Post »


Kurz, einfach und reizend ist das so genannte Geburtstagsständchen von Paul Lincke. Hier ein „Nach-Gehör-Arrangement“ für Piano.

Read Full Post »

Ein Wiener Lied


Habe mich mal wieder in der Wienermusik versucht. Hier ein einfach arrangiertes Lied… Jetzt fehlt nur noch ein Text 🙂

Read Full Post »


Die Operette Frau Luna ist die bekannteste von Paul Lincke. Der Berliner Komponist war wahrhaftig begnadet. Leider viel zuwenig kennt man heute noch von ihm. Dieses bezaubernde Walzerlied stammt aus der Szene, in der die vier Berliner Genossen in ihrem Ballon zum Mond fahren.

Read Full Post »


Da draussen im duftigen Garten“ – trotz dem kitschigen Titel war das seit meiner Kindheit eines meiner Lieblingslieder überhaupt. Oscar Straus hat da aus dem Vollen geschöpft für seinen „Walzertraum„. Hier eine besonders träumerische Wiedergabe… Dazu ein paar passende Impressionen aus Wien.

Read Full Post »


Er ist wohl DAS Walzerwerk Johann Strauss des Älteren. Eine frühe Komposition, die heute noch immer höchste Popularität geniesst. Nirgends konnte ich eine Piano-Version finden, also was tut man da? Man spielt es eben selber ein, Stück für Stück so gut es geht. Ich habe versucht, den ganzen Walzer nach Gehör nachzuspielen. Allerdings in einer anderen Tonart. Mir behagt E-Dur ganz und gar nicht. So habe ich alles eben nach G-Dur transponiert. Schlussendlich war das Ganze irgendwie im Kasten… doch hören Sie selbst.

Read Full Post »

Older Posts »